Gewohnheiten emotional intelligenter Menschen

“Jeder kann wütend werden – das ist einfach. Aber mit der richtigen Person im richtigen Maße, zur richtigen Zeit, für den richtigen Zweck und auf die richtige Weise wütend zu sein – das ist nicht einfach.”

In diesem Zitat fasst der Philosoph Aristoteles ein Konzept perfekt zusammen, das in Psychologie, Bildung und Wirtschaft zu einem heißen Thema geworden ist – emotionale Intelligenz.

Emotional intelligente Menschen beschäftigen sich mit einer Reihe von Gewohnheiten und Verhaltensweisen, die dazu beitragen, dass sie ihre eigenen Emotionen verwalten und die Gefühle anderer verstehen können. Kennen Sie jemanden, der genau auf seine eigenen Gefühle eingestellt ist, in der Lage ist, Emotionen angemessen auszudrücken sowie einfühlsam und verständnisvoll zu sein, wie andere sich fühlen? Diese Person ist wahrscheinlich eine sehr emotional intelligente Person.

Emotionale Intelligenz beinhaltet vier Hauptfähigkeiten:

  • Die Fähigkeit, Emotionen wahrzunehmen.
  • Die Fähigkeit, mit Emotionen zu argumentieren.
  • Die Fähigkeit, Emotionen zu verstehen.
  • Die Fähigkeit, mit Emotionen umzugehen.

Schauen Sie sich diese wichtigen Dinge an, die emotional intelligente Menschen tun, damit Sie versuchen können, einige davon in Ihrem täglichen Leben zur Gewohnheit zu machen. Und nehmen Sie an diesem Quiz teil, um festzustellen, wie emotional intelligent Sie sind . Die Antwort könnte Sie überraschen! Sie können auch herausfinden, was es bedeutet, eine wenig emotional intelligente Person zu sein .

1. Emotional intelligente Menschen achten darauf, was sie fühlen.

Der Psychologe und Autor Daniel Goleman identifiziert Selbstbewusstsein als eine der Schlüsselkomponenten emotionaler Intelligenz . Selbstbewusstsein beinhaltet die Fähigkeit, Stimmungen, Emotionen und Gefühle zu erkennen. Ein Teil des Selbstbewusstseins besteht auch darin, sich bewusst zu sein, wie Ihre Emotionen und Stimmungen andere Menschen beeinflussen. Diese Fähigkeit, Ihre eigenen emotionalen Zustände zu überwachen, ist eine Grundvoraussetzung für emotionale Intelligenz.

2. Sie verstehen, wie andere Menschen sich fühlen.

Empathie ist ein weiteres wichtiges Element der emotionalen Intelligenz von Goleman. Dies beinhaltet die Fähigkeit, die Emotionen anderer Menschen zu verstehen. Um mit anderen Menschen in verschiedenen Lebensbereichen wie der Arbeit oder in der Schule interagieren zu können, müssen Sie wissen können, was sie fühlen. Wenn ein Mitarbeiter verärgert oder frustriert ist, kann das Wissen darüber, was er fühlt, Ihnen eine viel bessere Vorstellung davon geben, wie Sie reagieren sollen.

3. Sie können ihre Emotionen regulieren.

Selbstregulierung ist für die emotionale Intelligenz von zentraler Bedeutung. Das  Verständnis Ihrer Emotionen ist großartig, aber nicht besonders nützlich, wenn Sie dieses Wissen nicht nutzen können. Emotional intelligente Menschen denken, bevor sie auf ihre Gefühle reagieren. Sie stimmen mit ihrem Gefühl überein, aber sie lassen nicht zu, dass ihre Gefühle ihr Leben bestimmen.

4. Sie sind motiviert.

Emotional intelligente Menschen sind motiviert, ihre Ziele zu erreichen, und in der Lage, mit ihren Verhaltensweisen und Gefühlen umzugehen, um langfristig erfolgreich zu sein.  Sie sind möglicherweise nervös, ihr Leben zu verändern, aber sie wissen, dass es wichtig ist, mit dieser Angst umzugehen. Indem sie einen Sprung machen und Veränderungen vornehmen, wissen sie, dass sie ihr Leben verbessern und dem Erreichen ihrer Ziele einen Schritt näher kommen können.

5. Sie haben große soziale Fähigkeiten.

Emotional intelligente Menschen neigen auch dazu, über starke soziale Fähigkeiten zu verfügen, wahrscheinlich auch, weil sie so auf ihre eigenen Gefühle und die anderer eingestellt sind. Sie wissen, wie man effektiv mit Menschen umgeht, und sie investieren in die Aufrechterhaltung gesunder sozialer Beziehungen und in den Erfolg ihrer Mitmenschen.

6. Sie sind bereit und in der Lage, Gefühle mit anderen zu diskutieren.

Manchmal sind die Menschen einfühlsam und im Einklang mit ihren Emotionen, haben jedoch Schwierigkeiten, diese Gefühle tatsächlich mit anderen zu teilen. Emotional intelligente Menschen verstehen Gefühle nicht nur, sie wissen sie auch angemessen auszudrücken.

Was genau verstehen wir unter angemessen ? Stellen Sie sich zum Beispiel vor, Sie hätten gerade einen besonders schrecklichen Arbeitstag gehabt. Sie sind müde, frustriert und wütend darüber, wie es bei einem wichtigen Meeting gelaufen ist. Ein unangemessener Ausdruck Ihrer Gefühle kann darin bestehen, nach Hause zu kommen und sich mit Ihrem Ehepartner zu streiten oder eine böse E-Mail an Ihren Chef zu senden. Eine angemessenere emotionale Reaktion wäre, Ihre Frustrationen mit Ihrem Ehepartner zu besprechen, Spannungen durch Joggen abzubauen und einen Plan auszuarbeiten, um den nächsten Tag besser zu machen als den vorherigen.

7. Sie sind in der Lage, die zugrunde liegenden Ursachen ihrer Emotionen korrekt zu identifizieren.

Stellen Sie sich vor, Sie werden frustriert und wütend auf einen Kollegen. Analysieren Sie bei der Beurteilung Ihrer Gefühle, worüber Sie sich wirklich aufregen. Sind Sie verrückt nach den Handlungen Ihres Kollegen oder ist Ihre Wut auf die zugrunde liegenden Frustrationen und den Druck eines Chefs zurückzuführen, der zu viel Arbeit und Verantwortung auf Ihre Schultern gehäuft hat? Emotional intelligente Menschen können die Situation betrachten und die wahre Quelle ihrer Gefühle richtig identifizieren.

Auf den ersten Blick mag dies eine leichte Aufgabe sein, aber in Wirklichkeit kann unser emotionales Leben sowohl kompliziert als auch chaotisch sein. Das genaue Auffinden der Quelle Ihrer Gefühle kann besonders schwierig sein, wenn Sie mit starken Emotionen wie Liebe und Wut zu tun haben.

Zusammenhängende Posts